Ich bin Ella und mit ganzem Herzen Kosmetikerin und das bereits seit mehr als zwanzig Jahren.

18 Jahre befand sich mein Kosmetikinstitut direkt in der Kieler Innenstadt. Und ich wäre wohl noch länger geblieben, hätte der Vorort Neuwittenbek – nur wenige Fahrminuten entfernt von der City – mir nicht eine so wunderbare Möglichkeit geboten, zentrumsnah und im Grünen neue Räume zu eröffnen – mit optimalen Voraussetzungen, um mich zukünftig noch intensiver auf meine Spezialgebiete apparative Kosmetik und Permanent Make-up zu konzentrieren.

Langjährige Leidenswege finden in meinem Kosmetikstudio ihr Ende

Mit Masken und Cremes für schöne, gepflegte Haut meiner Kundinnen hat alles angefangen, heute bin ich Expertin für Permanent- und Conture-Make-up und für apparative Kosmetik.

Möglich gemacht hat das die Entwicklung effektiver kosmetischer Konzepte. Mittlerweile können die Hautbarriere überwunden, Nährstoffe bis in tiefe Hautschichten verbracht werden. Zellerneuerung und Regeneration werden aktiv unterstützt, Kollagen und Elastin aufgefüllt oder aufgefrischt – der Hautalterung wird nachhaltig entgegengewirkt.

In Kombination mit hochmodernen, innovativen Geräten zur Hautbehandlung – nicht selten erfolgreich erprobt im Rahmen hautmedizinischer Behandlungen – und durch maximal konzentrierte Wirkstoffkomplexe kann ich heute als Kosmetikerin so viel mehr bewirken, als in meinen Anfängen.

Dafür liebe ich meinen Beruf! Ob Akne, Couperose oder Narben – ich darf jeden Tag kleine Wunder verbringen und Menschen ein bisschen glücklicher machen.

Permanent Make-up schenkt Lebensfreude

Ganz ähnlich verhält es sich mit Permanent Make-up.
Als zertifizierte Linergistin kann ich die Schönheit meiner Kundinnen unterstreichen und Lebensfreude zurückgeben,kann ihrem Gesicht mehr oder überhaupt wieder Ausdruck verleihen.

„Jetzt bin ich endlich wieder ich!“, sagte eine Kundin, als sie nach der Behandlung fassungslos ihr Spiegelbild betrachtete. Während der Chemo waren alle Haare ausgegangen, nun rahmten mittels Microblading fein akzentuierte Augenbrauen ihre strahlend blauen Augen perfekt ein.

Jedes einzelne Haar von Hand gezeichnet und mit Bedacht gesetzt. Lidstrich und Lippenkonturen und die richtigen Farben wähle ich individuell und immer abgestimmt auf ein stimmiges und natürliches Gesamtbild.

Ich lebe meinen Traum-Beruf

Es gibt für mich nichts, was ich lieber täte. Auch wenn es nicht immer einfach war, manchmal sogar enttäuschend. Zum Beispiel, als eine von mir gut ausgebildete Kosmetikerin überraschend mein Institut verließ. Statt der bereits geplanten gemeinsamen beruflichen Zukunft mit mir, hatte sie sich kurzfristig für die eigene Selbstständigkeit entschieden.

Zu Anfang meiner Selbstständigkeit war es natürlich schwierig, allem gerecht zu werden. Familie, ein Kosmetikinstitut aufbauen, es erfolgreich führen … Manchmal wusste ich wirklich nicht, wo mir der Kopf stand. Es ging mir wie vielen berufstätigen Frauen: Immer wieder war da das Gefühl, nicht genug zu sein.

Ich kann gar nicht sagen, wie dankbar ich meiner Familie für ihre Unterstützung bin und wie leid es mir heute noch tut, so wenig mit meiner Tochter auf dem Spielplatz gewesen zu sein. Dass sie trotzdem erst kürzlich wieder gesagt hat: „Mama, du bist Beste!“, tut da besonders gut.

Die Ansprüche der Kunden sind gewachsen und ich mit ihnen

Heute sind wir ein eingespieltes Team – ich und mein Kosmetikinstitut. Mit vielen zufriedenen Kunden, die meine Expertise bei ihrer Hautbildverbesserung schätzen und mir vertrauen, wenn sie ein Hautproblem haben oder sich für ein Permanent-Make-up entscheiden. Die wissen, dass ich sie stets gut beraten werde und dass ich keine Weiterbildung scheue, um ihnen vielleicht schon beim nächsten Termin eine weitere innovative Behandlung anbieten zu können.

Mehr Hautfeuchtigkeit und einen samtiger Teint – wie es sich meine Kundinnen vor zwanzig Jahren von mir und der Behandlung wünschten – sind heute bestenfalls Nebeneffekte. Priorität haben

– Hautgesundheit erhalten oder wieder erlangen
– so jung aussehen, wie man sich fühlt
– durch Umwelteinflüsse und vorzeitige Hautalterung verlorene Frische zurückgewinnen.

Es geht um sich wohlfühlen in der eigenen Haut, um Gesundheit und natürlich auch um Anti-Aging.

Kennen Sie bessere Gründe, um jeden Morgen mit Freude zur Arbeit zu gehen?
Ich nicht!